Regeln

Hausregeln

Maßgebliche Regeln für die KABBL sind die 2020er Bloodbowl Regeln, zugelassene Ergänzungen aus den Spike-Magazinen und weiteren Veröffentlichungen sowie die nachfolgenden Hausregeln. Im Zweifelsfall liegt die alleinige Entscheidung beim aktuellen Commissioner.


1. Spielmodus

Vor Beginn der Saison wird der Modus festgelegt. Im Regelfall einfache Vorrunde (7-8 Spiele in 2-3 Divisionen) mit anschließenden Play-Offs (Achtel-, Viertel-, Halbfinale und Finale). Vor den Playoffs werden die Verletzungsergebnisse "vnS" gestrichen.

Die Plätze in den Divisionen werden ausgelost. Gewertete Freundschaftsspiele sind während der Saison für die Ligamannschaften nicht erlaubt.


2. Ungerade Teamanzahl

Um bei einer ungeraden Teamzahl einer Saison einen ausgeglichenen Spielbetrieb zu gewährleisten, kann von allen Trainern ein Allstarteam geführt werden. Der nächste Gegner des Allstarteams sollte nicht das vorherige Spiel bestreiten.


3. Einstieg in die Liga

Grundsätzlich können Trainer nur zu Beginn einer neuen Saison in die Profiliga einsteigen. Hierfür wird ein Team nach den Grundregeln mit 1.000.000 G gegründet. Dieses Team kann sich in der Amateurliga (läuft permanent) in bis zu 3 Spielen für den Einstieg in die Liga vorbereiten und dabei SSP, aber auch Verletzungen erhalten. Für jedes nicht gespielte Trainingsspiel darf vor dem Einstieg in die Profiliga 2 * 3 extra-SSP zufällig auf die Spieler verteilt werden.

Mit dem Einstieg in die Profiliga wird ein Draft durchgeführt (siehe 5.), wobei sich die Spielerkosten dabei nicht ändern. Die Verletzungsergebnisse "vnS" werden gestrichen und das Team muss ggfs. Spieler / Personal entlassen, um auf einen Übernahmewert von 1.400.000 G zu kommen. Hat es diesen nicht erreicht, erhält es die Differenz in seine Teamkasse und kann vor dem ersten Profiligaspiel einkaufen.


Teaminfo:

Tier 1 - für Einsteiger empfohlen

 - Amazonen (NAF - Teams of Legend)

 - Chaoszwerge (NAF - Teams of Legend)

 - Dunkelelfen

 - Echsenmenschen

 - Hochelfen (NAF - Teams of Legend)

 - Norse (Spike #14)

 - Orks (KABBL Festlegung - offiziell Tier 2)

 - Skaven

 - Untote

 - Waldelfen

 - Zwerge


Tier 2 - für Einsteiger bedingt empfohlen

 - Chaos

 - Chaospakt

 - Elfen

 - Imperial-Nobility

 - Khemri (NAF - Teams of Legend)

 - Khorne (Spike #13)

 - Menschen

 - Nekromanten

 - Nurgle

 - Old-World-Alliance

 - Schwarzorks

 - Slann (NAF - Rules for Tournaments)

 - Underworld (KABBL Festlegung - offiziell Tier 1)

 - Vampire (NAF - Teams of Legend)


Tier 3 - zum Spaß haben und Leiden ;)

 - Halblinge

 - Goblins

 - Oger

 - Snotlinge


Zum Markieren der Spielertypen empfiehlt sich folgender Standard:

 - grüner Baserand = Blocker (z.B. Schwarzork, Langbart)

 - roter Baserand = Blitzer

 - gelber Baserand = Fänger

 - weißer Baserand = Werfer

 - grauer Baserand = Feldspieler (0-12/0-16 Position des Rosters)

 - violetter Baserand = Spezialist (z.B. Kampftänzer, Slayer)


4. Nichtgeltende & geänderte Regeln

Inducements: Team Special Play Cards sind nicht zugelassen, die normalen Special Play Cards auf 0-2 statt 0-5 begrenzt.

Glittering Prizes: Extracash für die Plätze 1-3 und der Champion ReRoll kommen nicht zur Anwendung

Die in den Spike Magazinen veröffentlichten Regeln müssen durch die Liga-Regelkommission bestätigt werden und gelten erst dann. Sollen Sie bei einem Spiel zum Einsatz kommen, müssen die Regeln vorliegen.


5. bestehende Ligateams in der nächsten Saison

Das Draft-System kommt zum Einsatz, Übernahmewert (Teamwert & -kasse) ist 1.400.000 Gold. Vorhandene SSP, welche nicht für eine Verbesserung ausgegeben werden (ab primäre Fähigkeit), gehen dabei mit 20.000 G je Stufe in den Teamwert ein.


6. Rassenbegrenzung

Für die Teilnahme an der laufenden Saison sind maximal 2 gleiche Teams pro Rasse zugelassen. Grundsätzlich gilt, bestehende Teams haben Vorrecht, anschließend entscheidet die Reihenfolge der Anmeldung.


7. Spielausfall

Kann ein Trainer seiner Verpflichtung zu spielen nicht nachkommen, wird das Spiel mit 2:0 TD und 2:0 Cas gegen ihn gewertet. Der Gegner erhält zudem 100.000 G und 5 mal 3 Extra-Ssp. Die Extra-Ssp werden direkt vor Beginn des darauf folgenden Spiels ausgewürfelt und zufällig verteilt (W16). Spieler können dadurch noch vor Spielbeginn neue Fertigkeiten erhalten.

Durch die Ligaleitung kann die Spielwertung weiter verändert werden. 


8. Straffes Spiel

Damit die Spiele sich nicht unnötig hinziehen und gemäß dem Anspruch "in der KABBL professionell zu spielen", ist darauf zu achten jede Aktion anzusagen und dann durchzuführen. Ohne Ansage erfolgt automatisch eine Bewegungsaktion. Eine Aktion kann nicht mehr gewechselt werden, sie kann jedoch zu Gunsten einer Bewegungsaktion fallen gelassen werden und ist somit in dem Spielzug verbraucht.

Im Sinne einer freundschaftlichen Spielatmosphäre sollte jedoch Kulanz gewährt werden.


9. Spielzugbegrenzung

Grundsätzlich beträgt die Spielzugzeit eines jeden Trainers je 4 Minuten. Anfängern sollte jedoch Kulanz eingeräumt werden.


10. Verlängerung

Sollte ein Spiel unentschieden ausgehen, so wird keine Verlängerung gespielt. Das Spiel wird dann entsprechend als Unentschieden gewertet.

In den Playoffs erfolgt gemäß den Regeln eine Verlängerung.


11. Wertung

Es werden folgende Ligapunkte vergeben:


gewonnenes Spiel 3 Punkte

unentschieden 1 Punkt

verlorenes Spiel 0 Punkte

Nichtantritt/Aufgabe -1 Punkt


Die Platzierung in der Tabelle wird für die Playoff Qualifizierung nach Punkten gewertet. Bei Gleichstand zählt das bessere Touchdownverhältnis. Danach bessere CAS-Differenz, erzielte TD, erzielte CAS, direkter Vergleich, Los.


12. Würfel

Jeder Spieler sollte bei einem offiziellen Ligaspiel Würfel verwenden die der Gegner auch bei dämmeriger Beleuchtung problemlos sofort erkennen kann. Im Zweifelsfall verwenden beide Spieler dieselben Würfel.


13. Passschablone

Auf Grund der verschiedenen Spielfelder wird die App "BB Coach Assistent" empfohlen bzw. die NAF-Interception Schablonen.


14: Pokal

Für das Pokalturnier gelten folgende Zusatzregeln:

a. Gespielt wir nach den Regeln für Show Matches.

b. Gespielt wird nach dem "Schweizer System", die Rundenanzahl richtet

    sich nach der Teilnehmeranzahl.

c. Punkte werden wie folgt vergeben:

Sieg: 5 Punkte

Unentschieden: 3 Punkte

Niederlage mit einem TD Unterschied: 2 Punkt

Niederlage mit zwei TD Unterschied: 1 Punkt

Niederlage mit 3 oder mehr TD Unterschied: 0 Punkte

Aufgabe: -3 Punkte



...